AirSwop
Much more than a Digital business card

Conditions Générales

Die Firma AIRSWOP ist eine SAS mit einem Kapital von 5560 €, eingetragen im RCS von VERSAILLES unter der Nummer 825 192 339, deren Hauptsitz sich in 89 chemin de Ronde, 78290 CROISSY-SUR-SEINE befindet. Die Kontaktdaten des Unternehmens lauten wie folgt: Tel. 0618610379 – Email : team@airswop.com – Web: www.airswop.com

Der Herausgeber der Anwendung ist die Firma AirSwop und der Host ist FireBase auf der Firestore-Cloud in der Region Europa-West 3 (Frankfurt).

ARTIKEL 1 – ZWECK UND ANWENDUNGSBEREICH

Diese Allgemeinen Verkaufs- und Nutzungsbedingungen (nachfolgend „AGB“) bestimmen die Eigenschaften, Zugangsregeln und Nutzungsbedingungen der auf ANDROID- und IOS-Smartphones und -Tablets zugänglichen mobilen Anwendung AIRSWOP (nachfolgend „die Anwendung“). Sie dienen auch dazu, die Rechte und Pflichten aller Nutzer und Kunden der Anwendung zu definieren.

Sie gelten für alle von der Gesellschaft erbrachten Leistungen und schließen die Anwendung anderer Vertragsdokumente wie z.B. der Allgemeinen Einkaufsbedingungen aus. Die Besonderen Bedingungen haben jedoch Vorrang vor den Bestimmungen dieser Allgemeinen Bedingungen. Der Zugriff auf die Anwendung unterliegt der uneingeschränkten und vorbehaltlosen Annahme aller dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Verlag behält sich das Recht vor, die vorliegenden Bedingungen jederzeit und ohne Vorankündigung zu ändern, um der rechtlichen, regulatorischen, juristischen und/oder technischen Entwicklung Rechnung zu tragen. Diese Änderungen sind gegenüber Kunden und Nutzern ab ihrer Veröffentlichung in der Anwendung durchsetzbar. Die Nutzung des Dienstes nach Inkrafttreten der neuen Allgemeinen Geschäftsbedingungen gilt als stillschweigende Zustimmung. Der Verlag behält sich außerdem vor, bei Verstößen gegen diese Bedingungen Regressansprüche geltend zu machen.

Die Anwendung ist kostenlos im Apple Store und bei Google Play erhältlich und für jeden Benutzer mit Internetzugang zugänglich.

Diese AGB können sowohl in der Anwendung als auch auf der AIRSWOP-Website unter www.airswop.com eingesehen werden.

ARTIKEL 2 – DEFINITIONEN

Nachfolgend aufgeführte Begriffe, die in allen Vertragsunterlagen mit einem Großbuchstaben beginnen, haben unabhängig davon, ob sie im Singular oder Plural verwendet werden, die nachstehend aufgeführten Bedeutungen.

„Abonnement“ bezeichnet ein kostenpflichtiges Paket, das Zugang zu den Diensten, einschließlich der kostenpflichtigen Dienste, für einen bestimmten, in den Besonderen Bedingungen angegebenen Zeitraum gewährt.

„Anwendung“ oder „mobile Anwendung“ bezeichnet das von AIRSWOP entwickelte und vermarktete Anwendungssoftwareprogramm, das im Apple Store und bei Google Play vertrieben wird.

„Administrator“ ist jede Person, die über ein Konto verfügt, das ihr den Zugriff auf zusätzliche Funktionalitäten, die Überprüfung der Anwesenheit eines Mitarbeiters in ihrem Unternehmen und das Hinzufügen, Löschen und Ändern von personalisierten Karten ermöglicht.

„Begünstigter“ ist jede natürliche oder juristische Person, die die Anwendung heruntergeladen hat und die aufgrund des Abonnements der vom Nutzer bestellten Dienstleistung AIRSWOP Standard oder Company eine Karte erhält.

„Digitale Visitenkarte“ oder „Karte“ bezieht sich auf von Kunden oder Kundenbenutzern erstellte Visitenkarten, die von Benutzern und Begünstigten ausgetauscht, verteilt und gesammelt werden können.

„Bestellung“ bedeutet jede Anfrage, Anweisung oder Anmeldung zur Inanspruchnahme einer Dienstleistung unter den in Artikel 4 genannten Bedingungen.

„Benutzerkonto“ bezieht sich auf die persönliche Schnittstelle des Nutzers, die es ihm ermöglicht, die AIRSWOP-Dienste zu nutzen und die persönlichen Informationen auf seiner Visitenkarte zu ändern.

„Besondere Bedingungen“ bedeutet das Vertragsdokument, das diese Allgemeinen Bedingungen ergänzt oder spezifiziert, in Form eines Bestellformulars, eines angenommenen Angebots oder eines Dokuments mit dem Titel „Besondere Bedingungen“. Diese Bedingungen haben Vorrang vor diesen Allgemeinen Bedingungen.

„Herausgeber“ bezieht sich auf AIRSWOP.

„ESAT“ bedeutet eine Einrichtung für Arbeitsassistenzdienste.

„Dienst“ bezeichnet alle von AIRSWOP in der mobilen Anwendung angebotenen Funktionalitäten.

„AIRSWOP Standard oder Enterprise Service“ bezeichnet den Zugang zu kostenpflichtigen Funktionalitäten.

„Dritte Partei“ bedeutet jede Person, die eine dritte Partei der Anwendung ist.

„Nutzer“ ist jede volljährige natürliche Person oder juristische Person, die den Wunsch geäußert hat, die von AIRSWOP angebotenen Dienste zu nutzen, indem sie ein Konto für die eigene Nutzung erstellt oder ein Abonnement abgeschlossen und ein oder mehrere Konten bestellt hat, um es den Begünstigten zur Verfügung zu stellen.

ARTIKEL 3 – BESCHREIBUNG DER ANWENDUNG UND ZUGANG ZU DIENSTEN UND ABONNEMENTS

3.1 Die AIRSWOP Mobile Application ermöglicht das Erstellen, Austauschen, Verteilen, Sammeln und Speichern von digitalen Visitenkarten innerhalb eines speziellen Tools. Die Präsentation der Anwendung erscheint auf der Website www.airswop.com und auf der Anmeldeseite der Anwendung auf dem Mobiltelefon, die sich unterhalb der Schaltfläche zum Herunterladen der Anwendung befindet.

3.2 Der Zugang zu den Diensten ist den regelmäßig registrierten Nutzern vorbehalten. Bei der ersten Verbindung mit der Anwendung muss der Benutzer die folgenden Informationen angeben:

– Eine gültige E-Mail,

– Ein Passwort,

Sobald diese Informationen ausgefüllt sind und vorausgesetzt, dass der Nutzer über 18 Jahre alt ist, bestätigt der Nutzer seine Registrierung für die Anwendung, indem er auf die Registerkarte „REGISTRIERUNG“ klickt. Er erhält dann eine E-Mail mit einem Link, den er anklicken muss, um seine Registrierung unter seiner alleinigen Verantwortung endgültig zu bestätigen und so in den Genuss eines permanenten Zugangs zur Anwendung und zu seinem Konto zu kommen, außer während der Wartungszeiten.

3.3 Nachdem sich der Benutzer registriert hat, kann er seine Karte erstellen, indem er die folgenden Informationen angibt:

– Firmenname

– Name

– Vornamen,

– Beruf/Funktion

– Mobiltelefon,

Wenn der Benutzer den Dienst AIRSWOP GUEST abonniert hat, wählt er ein von AIRSWOP vorgeschlagenes Kartenformat unter verschiedenen Vorlagen aus, ohne die Möglichkeit einer personalisierten Grafikkarte. Wenn der Nutzer den Dienst AIRSWOP Standard oder Company abonniert hat, bietet AIRSWOP dem Nutzer direkt eine personalisierte Firmenkarte mit der Grafik und dem Logo des Unternehmens an.

Der Benutzer kann dann, wenn er möchte, weitere Informationen zu seinem Profil hinzufügen: Adresse, Stadt, Postleitzahl, Land, Link zu einem Medium…

3.4 Dem Nutzer ist bekannt, dass der Verlag nicht für die Konnektivität des Nutzers zur Anwendung und für Störungen der Netzleitung verantwortlich ist.

Der Nutzer verpflichtet sich, sein Passwort nach besten Kräften geheim zu halten und es in keiner Form weiterzugeben. Der Nutzer ist für die Verwendung und Verwahrung der Zugangscodes zur Anwendung voll verantwortlich.

Bei Verlust oder Diebstahl der Zugangscodes kann der Nutzer sein Passwort zurücksetzen, indem er auf den Reiter „Passwort vergessen“ klickt, der auf der ersten Seite der Anwendung zugänglich ist.

3.5 Die Registrierung für die Anwendung ermöglicht den Zugriff auf die folgenden Dienste, vorbehaltlich des Abschlusses eines kostenpflichtigen Abonnements für die Dienste AIRSWOP Standard oder Enterprise:

AIRSWOP GUEST Service bietet einen kostenlosen Service, der den Zugang zu den grundlegenden Funktionalitäten der Anwendung auf unbestimmte Zeit ermöglicht, insbesondere die Erstellung einer digitalen Visitenkarte mit seinen persönlichen beruflichen Informationen gemäß den 4 angebotenen Vorlagen, den Austausch von Visitenkarten über die SWOP-Funktionalität sowie die Sammlung und Speicherung seiner digitalen Visitenkarten.

AIRSWOP Standard Service bietet einen kostenpflichtigen Dienst, der es ermöglicht, zusätzliche Funktionen zu denen der AIRSWOP GUEST Formel zu nutzen, insbesondere digitale Visitenkarten, deren Grafiken vom Benutzer personalisiert werden, die Integration der Visitenkarte in die E-Mail-Signatur des Benutzers, das Hinzufügen von Links zu Videos oder anderen Medien oder die Erfassung von fotografierten Papierkarten durch einen ESAT für einen Preis von 0,60 Cent pro erfasster Karte.

AIRSWOP ENTERPRISE Service ist ein kostenpflichtiger Dienst, mit dem der Benutzer zusätzliche Funktionen zu denen der AIRSWOP Standardformel nutzen kann, insbesondere eine periodische Analyse der Daten aller Benutzer desselben Unternehmens, unbegrenzte Änderungen der Kartenmaske, die Möglichkeit, die in der Anwendung gespeicherten Karten zwischen Benutzern desselben Unternehmens zu übertragen, Zugang zu einem personalisierten Back Office.

Alle AIRSWOP-Angebote sind auf der Website www.airswop.com detailliert aufgeführt. Gemäß Artikel L.111-1 des französischen Verbraucherschutzgesetzes werden die wesentlichen Merkmale und Preise der verkauften Dienstleistung auf der Website unter der Registerkarte „Preis“ dargestellt.

ARTIKEL 4-ORDNUNG

Die Bestellung gilt als erteilt, wenn der Nutzer die Anwendung herunterlädt und die Erstellung seines persönlichen Kontos auf der AIRSWOP-Anwendung abschließt. Wenn der Nutzer den AIRSWOP Standard- oder Firmendienst abonniert, wird das Abonnement bestätigt, wenn der Nutzer den von der Firma AIRSWOP übermittelten Abonnementvertrag unterzeichnet. Jeder Antrag auf Änderung des Auftrags kann zu zusätzlichen Kosten führen, insbesondere im Falle einer Erhöhung der Anzahl der Benutzer oder Begünstigten, die eine personalisierte Charter Card besitzen.

Das Abonnement der verschiedenen vom Verlag angebotenen Dienste gewährt dem Nutzer oder Begünstigten eine oder mehrere Lizenzen zur Nutzung der Anwendung unter den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Bedingungen.

ARTIKEL 5 – TARIFE

Die Nutzer können den Basisdienst AIRSWOP INVITE kostenlos nutzen (mit Ausnahme der Verbindungskosten und Telekommunikationsgebühren, die in der Verantwortung der Nutzer bleiben). Benutzer, die den AIRSWOP Standard oder Enterprise Service nutzen möchten, müssen ein kostenpflichtiges Abonnement für ein Jahr abschließen, das durch stillschweigende Vereinbarung verlängert werden kann.  Sie wird zu dem aktuellen Preis bereitgestellt, der auf der Website www.airswop.com aufgeführt ist. Die Preise sind in Euro angegeben, ohne Mehrwertsteuer und alle Steuern. Sobald die bestellten Leistungen zur Verfügung gestellt werden, stellt AIRSWOP die Rechnung aus und sendet sie an die vom Nutzer angegebene E-Mail Adresse.

ARTIKEL 6 – ZAHLUNGSBEDINGUNGEN

6.1 Der Nutzer leistet die Zahlung am Tag der Anmeldung zum Dienst AIRSWOP Standard oder Company durch Überweisung auf das Konto der Firma AIRSWOP oder durch Lastschrift. Im letzteren Fall ist der Nutzer verpflichtet, AIRSWOP bei Abschluss des Abonnementvertrags seine Bankverbindung mitzuteilen.

Der Nutzer erhält die Rechnung an die bei der Registrierung angegebene E-Mail Adresse. Je nach dem Ort, an dem der Benutzer die Transaktion durchführt, können Wechselgebühren oder andere Preise gelten.

Wenn der Benutzer während des Abonnementprozesses zusätzliche Konten für neue Begünstigte anlegen möchte, wird der für die neuen Begünstigten fällige Betrag direkt von dem für die neuen Begünstigten fälligen Betrag zum Zeitpunkt des Abschlusses der Abonnements abgezogen.

6.2 Nichtzahlung oder Zahlungsverzug – AIRSWOP ist nicht verpflichtet, den AIRSWOP Standard- oder Enterprise-Dienst zu aktivieren, wenn der Preis nicht in voller Höhe unter den oben genannten Bedingungen bezahlt worden ist. Bei Zahlungsverzug nach erfolgloser Mahnung wird automatisch ein Aufschlag in Höhe des am Tag der Rechnungsstellung geltenden gesetzlichen Zinssatzes erhoben. Diese Erhöhung wird auf den Betrag, ohne Steuern, der unbezahlten Beträge, durch unteilbare Perioden von einem Monat ab dem 1. Tag des Verzugs berechnet. Der Benutzer muss außerdem eine Pauschale von 40 Euro für Inkassokosten pro unbezahlter Rechnung zahlen.

6.3 AIRSWOP behält sich das Recht vor, die Tarife jährlich zum jeweiligen Jahrestag des Vertrages zu überarbeiten. Der Nutzer wird vier (4) Monate vor dem Inkrafttreten des neuen Tarifs per E-Mail informiert.

ARTIKEL 7 – RÜCKTRITTSRECHT

Gemäß Artikel L.221-28 des französischen Verbraucherschutzgesetzes genießt der Nutzer des AIRSWOP Standard- oder Unternehmensdienstes kein Widerrufsrecht aufgrund der Bereitstellung einer personalisierten Visitenkarte. Die Bestätigung der Bestellung von AIRSWOP Standard- oder Unternehmensleistungen stellt eine uneingeschränkte und vorbehaltlose Annahme der von AIRSWOP erbrachten Leistung dar.

In Bezug auf den kostenlosen Dienst kann der Nutzer jederzeit sein Konto löschen und die Anwendung deinstallieren.

ARTIKEL 8 – VERFÜGBARKEIT VON DIENSTLEISTUNGEN

Der Dienst umfasst den Fernzugriff auf die Funktionalität der Anwendung und einen Datenhosting-Dienst sowie die Wartung und Wiederherstellung des Dienstes. AIRSWOP setzt alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel ein, um den Betrieb der Anwendung und die Zugänglichkeit des Dienstes zu gewährleisten. AIRSWOP garantiert nicht, dass die Dienste ohne Unterbrechung, ohne Fehler oder Verlangsamung funktionieren, und stellt den Dienst wie verfügbar zur Verfügung. Der Nutzer wird darauf hingewiesen, dass der Dienst nach eigenem Ermessen von AIRSWOP aus technischen Gründen vorübergehend eingestellt werden kann.

ARTIKEL 9 – BETRIEB DER ANWENDUNG

Jeder Benutzer verfügt über einen persönlichen Bereich, der es ihm erlaubt, Visitenkarten zu sammeln und in der Anwendung für einen möglicherweise begrenzten Zeitraum zu speichern.

Wenn der Benutzer sich auf der Registerkarte SWOP positioniert, macht er seine Karte für die Benutzer sichtbar, die sich ebenfalls auf der Registerkarte SWOP befinden, und zwar in einer auf 100 Meter begrenzten Entfernung in der Umgebung (dank Geolokalisierung). Gleichzeitig können die Benutzer auf der Registerkarte SWOP in einem gemeinsamen Umkreis die Karten anklicken, die sie sammeln möchten, und sie zu ihrem Kartenverzeichnis hinzufügen.

Jeder Benutzer oder Begünstigte wird darüber informiert, dass die gesammelten digitalen Visitenkarten im Hinblick auf die Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten nicht unbegrenzt in der Anwendung gespeichert werden. Insbesondere werden die Karten innerhalb von 3 Monaten nach der Löschung des Kontos eines Nutzers und innerhalb eines Jahres nach der Deinstallation der Anwendung gelöscht. Benutzern und Begünstigten wird empfohlen, die über AIRSWOP erfassten Daten auf ihren mobilen Geräten oder anderen Medien aufzuzeichnen oder zu speichern.

Über die Schaltfläche „Kontakt“ können die Benutzer auf die gesammelten Karten nach verschiedenen Kriterien zugreifen: Sortierung in alphabetischer Reihenfolge nach Namen der Karteninhaber oder Firmennamen, Sortierung nach Qualität der Interessenten, Kunden usw. (Kategorien). Diese Funktionalitäten können sich weiterentwickeln und modifiziert werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.airswop.com.

Benutzer und Begünstigte haben einen Button, der die Vertraulichkeit ihrer Visitenkarten gegenüber Dritten garantiert. Wenn Sie diese Option aktivieren, können Benutzer mit einer Karte diese nicht mit anderen Dritten teilen. In diesem Fall haben auch Administrator- und Manager-Benutzer keinen Zugriff auf die Karte, deren Vertraulichkeit geschützt ist.

ARTIKEL 10 – KONTEN DER BEGÜNSTIGTEN

Professionelle Kunden, die juristische Personen sind, können mehrere Benutzerlizenzen für Begünstigte wie z. B. Mitarbeiter bestellen. Jeder Begünstigte ist ein Benutzer, der an dieselben Nutzungsregeln gebunden ist, die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegt sind. Um auf die Anwendung zuzugreifen, müssen die Begünstigten die Anwendung herunterladen und ein Konto mit Kennungen einrichten, die ihnen vom Benutzer zugesandt werden. Die Begünstigten werden darüber informiert, dass die Inhaber der vom Benutzer benannten Administratorkonten Statistiken über die Nutzung ihres Kontos und Einsicht in alle gesammelten Karten erhalten.

Sie werden außerdem darüber informiert, dass die von ihnen gesammelten Karten das ausschließliche Eigentum der juristischen Person sein können, die ihnen die AIRSWOP-Anwendung zur Verfügung stellt. Diesbezüglich sind sie verpflichtet, Informationen vom Benutzer und/oder dessen Arbeitgeber einzuholen, falls zutreffend.

In jedem Fall lehnt AIRSWOP jede Haftung im Falle von Streitigkeiten zwischen einem Nutzer und einem Begünstigten über das Eigentum an den von einem Begünstigten gesammelten Karten ab. In diesem Zusammenhang verpflichten sich die Nutzer und Begünstigten, AIRSWOP in diesem Punkt niemals in Anspruch zu nehmen.

AIRSWOP bietet Nutzern, die den Dienst AIRSWOP COMPANY abonniert haben, die Möglichkeit, die Konten der Begünstigten zu verwalten, indem sie ein MASTER ADMINISTRATOR-Konto und/oder ein oder mehrere ADMINISTRATOR(S)-Konten anlegen. Der Inhaber des MASTER ADMINISTRATOR-Kontos hat Zugang zu den Statistiken über die Nutzung der Business Cards durch die Begünstigten; er hat auch Zugang zu allen Karten, die vom Benutzer und den Begünstigten gesammelt wurden, die zur gleichen Firma gehören. Er kann verschiedene Gruppen von Begünstigten pro Abteilung oder pro Abteilung desselben Unternehmens erstellen, die jeweils von einem ADMINISTRATOR verwaltet werden.

Der Inhaber des ADMINISTRATOR-Kontos hat Zugriff auf die Nutzungsstatistiken der Visitenkarten seiner Gruppe von Begünstigten.

Der Nutzer erkennt an, dass er vollständig darüber informiert wurde, dass er gegenüber AIRSWOP für die ordnungsgemäße Nutzung der Anwendung durch die Begünstigten unter Einhaltung der Bestimmungen des Artikels 12 verantwortlich bleibt. Bei Nichteinhaltung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch einen oder mehrere Begünstigte wird AIRSWOP dem Nutzer ein Einschreiben mit Rückschein zusenden, in dem der betreffende Begünstigte aufgefordert wird, jeden Verstoß gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu unterlassen. Erfolgt innerhalb von 8 Tagen nach Zugang dieses Schreibens beim Nutzer keine positive Reaktion, behält sich AIRSWOP das Recht vor, alle Maßnahmen zur Wahrung seiner Interessen gegen den Nutzer zu ergreifen.

ARTIKEL 11 – WARTUNG UND TECHNISCHE HILFE

Bei einem Vorfall, der mit dem Betrieb des Dienstes zusammenhängt, führt AIRSWOP eine Ferndiagnose durch, um den Ursprung des Vorfalls zu ermitteln. Wenn die Ursache nicht auf AIRSWOP zurückzuführen ist, fällt sie nicht in den Bereich der korrektiven Wartung. Ist die Anomalie hingegen auf eine interne Fehlfunktion innerhalb von AIRSWOP zurückzuführen, setzt AIRSWOP alle ihr zur Verfügung stehenden Mittel ein, um die Anomalie zu beheben.

AIRSWOP bietet dem Benutzer technische Unterstützung per E-Mail oder Telefon von Montag bis Freitag zwischen 9:00 und 18:00 Uhr.

ARTIKEL 12- RECHTE UND PFLICHTEN DER BENUTZER UND BEGÜNSTIGTEN

Jeder Benutzer und Begünstigte verpflichtet sich, :

– sich verpflichten, die Anwendung bestimmungsgemäß zu nutzen;

– Zugriff auf die Anwendung und deren Nutzung in Übereinstimmung mit den allgemeinen Nutzungsbedingungen und den geltenden Gesetzen,

– Verwenden Sie die Anwendung mit Respekt für andere Benutzer;

– Einen respektvollen Umgang mit den persönlichen Daten von Benutzern und Dritten zu pflegen;

– Die Bereitstellung genauer, angemessener und aktueller Informationen und persönlicher Daten;

– AIRSWOP Elemente zu übermitteln, die frei von Rechten sind oder ausschließlich dem Nutzer gehören (Logo, Typografie…),

– Rechtmäßigkeit, Angemessenheit, Moral, gute Sitten und öffentliche Ordnung zu nutzen;

– Stellen Sie die Vertraulichkeit seiner Kennungen und Passwörter sicher.

Es wird daher ausdrücklich vereinbart, dass AIRSWOP nicht haftbar gemacht werden kann, insbesondere und ohne dass diese Aufzählung abschließend ist, für Vorfälle im Zusammenhang mit einer nicht bestimmungsgemäßen Nutzung der angebotenen Dienste, einem materiellen Ausfall oder einer Fehlfunktion der Geräte des Nutzers oder Begünstigten, der Weigerung des Nutzers oder Begünstigten, mit AIRSWOP zusammenzuarbeiten, der Übermittlung falscher Informationen durch den Nutzer oder Begünstigten oder dem betrügerischen Eindringen in die Computersysteme des Nutzers.

Allen Benutzern und Begünstigten ist es untersagt, :

– Erstellen eines Kontos unter einer falschen Identität oder durch Usurpation der Identität einer physischen oder moralischen Person;

– eine Funktion oder eine Firma angeben, die nicht exakt wäre,

– Die Verwendung der Daten ist rechtswidrig, übermäßig oder stellt eine Straftat dar;

– Falsche oder irreführende Informationen zu übermitteln, anzuzeigen oder zu verbreiten;

– Übermittlung falscher Bankdaten an AIRSWOP;

– Verbreiten von Inhalten, die diffamierend, beleidigend, obszön, rassistisch, fremdenfeindlich oder zum Hass aufstachelnd sind oder ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit darstellen;

– Benutzer oder Drittbenutzer zu belästigen oder in Verlegenheit zu bringen;

– die geistigen Eigentumsrechte von AIRSWOP, seinen Kunden, Nutzern oder Dritten durch die Nutzung der Anwendung zu verletzen;

– Die Begehung einer Straftat oder einer Handlung des unlauteren Wettbewerbs, des wirtschaftlichen Schmarotzertums, der Fälschung, der Verletzung der Privatsphäre, der Verletzung des Ansehens einer juristischen oder natürlichen Person bei der Nutzung der Dienste und der mobilen Anwendung AIRSWOP;

– die Datenbank mit Kontakten und digitalen Visitenkarten eines Benutzers ganz oder teilweise zu extrahieren oder zu versuchen, sie zu extrahieren; oder auf persönliche Daten zuzugreifen, die nicht für ihn bestimmt sind;

– Übertragen oder Hochladen von Viren oder Elementen, Dateicodes, Programmen in die Anwendung oder auf die AIRSWOP-Website in irgendeiner Weise, um eine Sättigung oder Überflutung des Servers zu erzeugen, sowie jede Handlung, die darauf abzielt, den Betrieb der Anwendung zu stören, einschließlich der Unterbrechung oder Einschränkung des Dienstes, der Zerstörung oder Beeinträchtigung der Nutzung der Anwendung durch die Nutzer;

– Das Betreten oder der Versuch, das System, den Server, auf dem die Anwendung oder die AIRSWOP-Website gehostet wird, oder den persönlichen Bereich eines Nutzers ganz oder teilweise zu betreten.

Der Benutzer und der Begünstigte werden darüber informiert, dass das Strafgesetzbuch Verstöße gegen die automatisierte Datenverarbeitung in den Artikeln 323-1 bis 323-7 bestraft und zwar insbesondere :

– Die Tatsache, in betrügerischer Absicht auf ein automatisiertes Datenverarbeitungssystem ganz oder teilweise zuzugreifen oder darin zu verbleiben;

– Die Löschung oder Änderung von Daten, die im System enthalten sind, die Änderung der Funktionsweise dieses Systems;

– den Betrieb eines automatisierten Datenverarbeitungssystems zu behindern oder zu stören;

– Die betrügerische Eingabe von Daten in ein automatisiertes Datenverarbeitungssystem oder die betrügerische Löschung oder Veränderung von darin enthaltenen Daten.

– Die Handlung, ohne rechtmäßigen Grund eine Ausrüstung, ein Instrument, ein Computerprogramm oder Daten, die dazu bestimmt oder besonders geeignet sind, eine oder mehrere der in den Artikeln 323-1 bis 323-3 vorgesehenen Straftaten zu begehen, einzuführen, zu besitzen, anzubieten, zu übertragen oder zugänglich zu machen.

Wer sich dieser Straftaten schuldig macht, wird mit einer Geldstrafe zwischen 30.000 € und 75.000 € und mit einer Freiheitsstrafe zwischen zwei und fünf Jahren bestraft.

Um Missbrauch oder ein für den Nutzer oder Kunden nachteiliges Verhalten zu melden, kann sich jeder Nutzer oder Kunde an AIRSWOP unter der E-Mail-Adresse team@airswop.com wenden.

ARTIKEL 13 – GEWÄHRLEISTUNG UND HAFTUNG

Gesetzliche Gewährleistungen – AIRSWOP verpflichtet sich, die Leistung gemäß ihrer Beschreibung in Artikel 3 „Beschreibung der Leistung“ und in Übereinstimmung mit der Bestellung zu erbringen. Hinsichtlich der entgeltlichen Leistungen ist AIRSWOP an die Bedingungen der gesetzlichen Konformitätsgarantien gemäß Artikel L.217-4 bis L217-13 des französischen Verbraucherschutzgesetzes und der versteckten Mängel gemäß Artikel 1641 und 1648 des französischen Zivilgesetzbuches gebunden.  AIRSWOP wird mangelhafte Leistungen so schnell wie möglich und ohne übermäßige Kosten für das Unternehmen erstatten oder nachbessern. Die Rückerstattung erfolgt durch Gutschrift auf das Bankkonto des Kunden oder durch einen auf den Kunden ausgestellten Bankscheck. Die Gewährleistung von AIRSWOP ist auf die Erstattung der vom Nutzer tatsächlich bezahlten Leistungen beschränkt. Außerhalb der kostenpflichtigen Leistungen kann AIRSWOP für keinerlei Rückerstattung oder Entschädigung aufgrund von Nichterfüllung oder versteckten Mängeln haftbar gemacht werden.

Haftungsbeschränkung und -ausschluss – AIRSWOP ist an eine Mittelverpflichtung gebunden. AIRSWOP haftet in keinem Fall für besondere, indirekte oder Folgeschäden und ganz allgemein für alle Schäden, die mit Betriebsverlusten, Datenverlust, Verlust von Gelegenheiten, Rufschädigung, Verlust des Genusses eines Rechts oder Eigentums, entgangenem Gewinn, Entzug einer Leistung Dritter und ganz allgemein für alle Verluste wirtschaftlicher Natur, die sich aus der Erbringung der verkauften Leistungen ergeben können, verbunden sind. Jegliche Gewährleistung ist ausgeschlossen bei Schäden, die auf höhere Gewalt, unsachgemäße Installation, Benutzung, Fahrlässigkeit oder mangelnde Wartung des Mediums (Smartphone, Tablet, Computer), auf dem die Leistung erbracht wurde, zurückzuführen sind. AIRSWOP ist in keiner Weise verantwortlich für alles, was außerhalb der Anwendung oder außerhalb der Kontrolle von AIRSWOP geschieht, wie z.B. die Weitergabe von persönlichen Daten des Nutzers an Dritte oder einen anderen Nutzer, übermäßige oder unerwünschte Kontaktaufnahme oder jegliche Form von Belästigung. AIRSWOP haftet nicht mehr als das Eineinhalbfache des Betrages ihrer Leistungen ohne Steuern.

Die von AIRSWOP angebotenen Dienste entsprechen den geltenden französischen und EU-Vorschriften. AIRSWOP kann nicht für die Nichteinhaltung der Rechtsvorschriften eines anderen Landes, in dem die Dienstleistung erbracht wird, haftbar gemacht werden, was der Kunde, der allein für die Auswahl der gewünschten Dienstleistung verantwortlich ist, zu überprüfen hat.

ARTIKEL 14 – GEISTIGES EIGENTUM

Rechte von AIRSWOP – AIRSWOP ist Inhaber aller geistigen Eigentumsrechte an der mobilen Anwendung sowie an der Marke AIRSWOP. Er ist auch Eigentümer aller Logos, Zeichnungen, Erkennungszeichen und Texte, die auf seinen Geschäftsunterlagen erscheinen. Die Rechte der Nutzer an der Anwendung sind auf die in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Rechte beschränkt. Jedem Nutzer oder Begünstigten ist es untersagt, die mobile Anwendung, die Dienste, die Seiten der Website oder die Computercodes der Elemente, aus denen die Anwendung besteht, zu verändern, zu kopieren, zu reproduzieren, darzustellen, herunterzuladen, auszustrahlen, zu übertragen, kommerziell zu nutzen und/oder in irgendeiner Weise zu verbreiten, und zwar unter Androhung der Strafe, sich der Fälschung schuldig zu machen.

Rechte des Kunden – Der Nutzer ist gemäß den Besonderen Bedingungen Inhaber der geistigen Eigentumsrechte an den an AIRSWOP übermittelten grafischen Elementen sowie an allen Wort-, Bild- oder Halbbildmarken und grafischen Elementen (Logo, Grafikcharta), die von AIRSWOP im Auftrag des Nutzers im Rahmen des AIRSWOP Standard- oder Enterprise-Service erstellt werden. Der Nutzer gewährt AIRSWOP für die gesamte Welt und für die Dauer des Abonnements des Dienstes eine Lizenz zur Nutzung der durch geistige Eigentumsrechte geschützten Inhalte im Rahmen des Abonnements der Dienste und deren Nutzung. Der Nutzer ermächtigt AIRSWOP, diese Inhalte zu ändern, um sie mit der grafischen Charta der Dienste in Einklang zu bringen und sie mit der Anwendung kompatibel zu machen. Der Nutzer garantiert AIRSWOP, dass die von ihm über die mobile Applikation übermittelten Daten, Inhalte, grafischen Elemente, Typografie etc. nicht die geistigen Eigentumsrechte oder Bildrechte Dritter verletzen und garantiert AIRSWOP einen allfälligen Schadenersatz, den AIRSWOP in diesem Zusammenhang zu leisten hat.

ARTIKEL 15 – SCHUTZ DER PERSÖNLICHEN DATEN

15.1 AIRSWOP ist für die in seinem Auftrag durchgeführte Verarbeitung personenbezogener Daten verantwortlich, d.h. für die Verarbeitung, die die Verwaltung der Kundenbeziehungen, das ordnungsgemäße Funktionieren der Anwendung und der Website sowie die Bewertung der Leistung seines Anwendungstools ermöglicht.

AIRSWOP ist ein Unterauftragnehmer für die Verarbeitung personenbezogener Daten, die im Auftrag seiner Kunden durch den von ihm angebotenen Dienst durchgeführt wird. Als solche ist jede natürliche oder juristische Person, die die Anwendung im eigenen Namen nutzt, für die Verarbeitung verantwortlich und verpflichtet sich, den Schutz personenbezogener Daten in Übereinstimmung mit der geltenden Gesetzgebung zu respektieren.

15.2 Mit dem Abschluss des Vertrages, d.h. mit der Bestätigung der Erstellung eines Kontos, willigt der Nutzer in die Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten für die Zwecke des Dienstes ein, einschließlich der Erhebung, Speicherung und Verteilung (nach seinem Ermessen oder dem Dritter, je nach den gewählten Einstellungen) seiner personenbezogenen Daten.

15.3 Alle Nutzer sind darüber informiert, dass, wenn sie ihre Karte an einen Begünstigten oder einen Nutzer senden, dessen Karte das Logo eines Unternehmens (außer AIRSWOP) trägt, ihre Visitenkarte und die darauf befindlichen personenbezogenen Daten von Nutzern des betreffenden Unternehmens, die über ein Administratorkonto verfügen, eingesehen und verwendet werden können.

15.4 Die Begünstigten sind darüber informiert, dass ihre Nutzung der Anwendung zu Statistiken über die Nutzung ihres Kontos führt. Diese Statistiken können an den für die Datenverarbeitung Verantwortlichen gesendet werden, der ihnen den AIRSWOP Standard- oder Unternehmensdienst zur Verfügung stellt.

Für alle Verarbeitungen, Informationen und Rechte von Personen in Bezug auf die Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die über die Anwendung erfolgen, verweisen wir auf die AIRSWOP-Richtlinie zum Schutz personenbezogener Daten.

Nutzung der personenbezogenen Daten anderer Benutzer oder Dritter

Jede Nutzung der personenbezogenen Daten anderer Nutzer oder Dritter durch Nutzer oder Begünstigte über die Anwendung erfolgt zwingend in Übereinstimmung mit dem Willen des jeweiligen Nutzers oder Begünstigten. Wenn ein Benutzer oder Begünstigter bei der Einrichtung seines Kontos deutlich macht oder ausdrücklich, auch mündlich, darauf hinweist, dass er nicht wünscht, dass der Benutzer oder Begünstigte, der seine Karte erhält, diese an andere Personen weitergibt, obliegt es letzterem, diesem Wunsch nachzukommen.

Benutzer haben die Möglichkeit, ihr Konto so einzurichten, dass sie alleiniger Herr über die Verteilung ihrer Karte sind. AIRSWOP haftet nicht für die Verwendung von personenbezogenen Daten außerhalb der Anwendung, insbesondere nicht für die Umgehung der Einstellungen, die die Übertragung einer Karte blockieren.

ARTIKEL 16 – KONTOLÖSCHUNG UND DEINSTALLATION DER ANWENDUNG

16.1 Deinstallation der Anwendung

Der Nutzer und/oder der Begünstigte können die Anwendung jederzeit ohne Vorankündigung von ihrem Mobiltelefon deinstallieren. In diesem Fall können sie nicht mehr auf die Anwendung und den Dienst zugreifen, es sei denn, sie laden sie erneut herunter.

Durch eine einfache Deinstallation wird das Konto nicht gelöscht. Wenn der Benutzer die Anwendung innerhalb eines Jahres nach der Deinstallation erneut herunterlädt, kann er sein Konto so wiederherstellen, wie er es verlassen hat. Wenn der Nutzer die Anwendung nicht innerhalb von sechs (6) Monaten herunterlädt, wird er darüber informiert, dass seine Visitenkarte nach einem Zeitraum von drei (3) Monaten für andere Nutzer nicht mehr sichtbar ist. Nach einem Jahr wird der Account gelöscht und alle personenbezogenen Daten werden archiviert.

Nutzer und Begünstigte werden außerdem darüber informiert, dass ihr Konto bei Beendigung ihres AIRSWOP Standard- oder Firmenabonnements nicht gelöscht wird, sondern gemäß der AIRSWOP INVITE-Formel weiter besteht. Sie wissen dann genau, dass ihre personalisierte Visitenkarte am Ende des Abonnements nicht verloren geht, ohne dass sie einen Anspruch auf Entschädigung haben.

16.2 Löschung des Kontos durch den Nutzer

Um sein Konto oder das eines Begünstigten zu löschen, muss der Benutzer per E-Mail an die folgende Adresse schreiben: team@airswop.com.

Die Löschung des Accounts hat die Beendigung dieser Bedingungen zur Folge. Wenn der Benutzer sein Konto löscht, hat er keinen Zugriff mehr auf den Dienst. Die von ihm bereits übermittelten Karten sind noch für einen Zeitraum von sechs (6) Monaten ab dem Datum der Löschung des Kontos in den Datenbanken der empfangenden Benutzer sichtbar. Nach Ablauf von sechs (6) Monaten sind alle personenbezogenen Daten für andere Nutzer nicht mehr sichtbar.

Wird der Account über einen Zeitraum von einem (1) Jahr nicht genutzt, wird der Account automatisch gelöscht.

ARTIKEL 17 – KÜNDIGUNG

Verstößt ein Nutzer oder Begünstigter gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen, kann sein Konto jederzeit von AIRSWOP gesperrt werden. Der Nutzer oder Begünstigte, dessen Konto gesperrt ist, wird von AIRSWOP über die Sperrung und die Gründe dafür informiert.

Im Falle eines schwerwiegenden und nachgewiesenen Verstoßes gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen durch eine der Parteien kann die Partei, die sich geschädigt sieht, diesen Vertrag von Rechts wegen kündigen. Eine solche Kündigung erfolgt 15 Tage nach Absendung eines Einschreibens mit Rückschein.

Die Beendigung des kostenlosen Dienstes erfolgt durch eine doppelte Benachrichtigung durch AIRSWOP, d.h. per E-Mail und über die mobile Applikation. Der Benutzer des kostenlosen Dienstes kann sein Konto einfach löschen.

Im Falle eines Abonnements sind die Kündigungsbedingungen in den Besonderen Bedingungen festgelegt. Andernfalls wird das Abonnement für zwölf (12) Monate abgeschlossen und kann durch stillschweigende Vereinbarung verlängert werden. Nach der Erneuerung kann der Vertrag jederzeit unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei (3) Monaten gekündigt werden. Im Falle einer Kündigung des Vertrages vor der Verlängerung kann der Vertrag jederzeit vor dem Jahrestag des Abonnements gekündigt werden.

ARTIKEL 18 – HÖHERE GEWALT

AIRSWOP haftet nicht im Falle höherer Gewalt, verstanden als jedes Ereignis, das außerhalb der Kontrolle von AIRSWOP liegt, das zum Zeitpunkt des Abschlusses dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht vorhersehbar war und dessen Auswirkungen nicht durch geeignete Maßnahmen vermieden werden können. Neben den von der Rechtsprechung anerkannten Fällen höherer Gewalt gelten insbesondere folgende Ereignisse als höhere Gewalt oder Zufall: jede Unterbrechung, Störung, Unterbrechung und Aussetzung der von den Telekommunikationsbetreibern und Internet-Service-Providern erbrachten Leistungen; Stromausfälle; Störungen in den Kühlsystemen von Computeranlagen ; Viren und Cyber-Attacken, deren Beseitigung mit den gesetzlich empfohlenen Sicherheitsmitteln nicht möglich ist, außergewöhnliche Witterungsbedingungen und Naturkatastrophen, Streiks sowie jede von den zuständigen Behörden auferlegte Änderung von Gesetzen, Vorschriften und Empfehlungen, die eine wesentliche Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Folge haben würde.

ARTIKEL 19 – ZUWEISUNG

AIRSWOP ist berechtigt, diesen Vertrag jederzeit und ohne vorherige Benachrichtigung des Nutzers an ein Unternehmen seiner Wahl abzutreten, ohne dass daraus ein Anspruch auf Schadenersatz entsteht.

ARTIKEL 20 – Renoncierung – Gültigkeit

Die Tatsache, dass man zu einem bestimmten Zeitpunkt von einer der Bestimmungen der Allgemeinen Verkaufs- und Nutzungsbedingungen keinen Gebrauch gemacht hat, kann nicht als Verzicht auf das Recht angesehen werden, diese zu einem späteren Zeitpunkt in Anspruch zu nehmen.  Sollte eine der Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und AVB durch die Wirkung eines Gesetzes, einer Verordnung oder einer rechtskräftigen gerichtlichen Entscheidung für nichtig erklärt werden, so berührt dies in keiner Weise die Gültigkeit und Einhaltung der übrigen Bestimmungen der Allgemeinen Verkaufsbedingungen, der Allgemeinen Nutzungsbedingungen und ggf. der Besonderen Bedingungen.

ARTIKEL 21 – STREITIGKEITEN

Die Parteien werden vor jeder streitigen Handlung eine gütliche Einigung anstreben und sich zu diesem Zweck gegenseitig alle notwendigen Informationen mitteilen.  Gemäß den Bestimmungen des französischen Verbraucherschutzgesetzes über die gütliche Beilegung von Streitigkeiten kann der Verbraucher kostenlos einen Schlichter in Anspruch nehmen, bevor er die Gerichte anruft, sofern die Firma AIRSWOP und der Verbraucher ihren Sitz auf französischem Gebiet haben. Sie können Medicys, 73 boulevard de Clichy, 75009 Paris, Frankreich, kontaktieren.

Tél : 01 49 70 15 93

contact@medicys.fr

https://conso.medicys.fr/,

Die vorliegenden Allgemeinen Bedingungen unterliegen dem französischen Recht. Die Sprache der Verdolmetschung ist Französisch. Alle Streitigkeiten zwischen den Parteien, die sich aus dem Vertragsverhältnis ergeben oder sich auf den Service beziehen, fallen in die Zuständigkeit des Handelsgerichts von VERSAILLES, wenn der Nutzer ein Gewerbetreibender ist, oder der zuständigen Gerichte auf französischem Gebiet unter den Bedingungen des Gewohnheitsrechts, wenn der Nutzer ein Nicht-Gewerbetreibender oder Verbraucher ist.